Japan Rundreise

Vorschläge für eine Japan Rundreise über 1 Woche, 2 Wochen oder 3 Wochen. Ausserdem Tipps zu speziellen Reisen in Japan wie Skifahren, Baden und Wandern. Japan entdeckt man am besten auf eigene Faust- die Planung eines Urlaubs in Japan ist gar nicht so schwer wie man es anfangs denkt (=> Keine Angst vor der Sprachbarriere). Zudem kommt man um einiges günstiger weg wenn man individuell unterwegs ist als wenn man eine geführte Japan Rundreise bucht.

Die folgenden Rundreiserouten sollen nur eine Anregung darstellen. Ausgangspunkt ist der Flughafen von Tokio. Die meisten wählen für einen ersten Japan Urlaub die Route von Tokio aus Richtung Hiroshima, und das können wir auch empfehlen! Denn so kann man in kurzer modernes (Tokio) und traditionelles (Kyoto) Japan erleben, und bekommt noch die Möglichkeit sich mit der jüngeren Geschichte des Landes (Hiroshima) auseinander zu setzten, und das alles entlang der Schnellzuglinien.

 

Japan Rundreise 1 Woche

1. Möglichkeit- so weit wie möglich
Auch wer nur eine Woche Zeit hat in Japan zu reisen kann einige Highlights mitnehmen wenn man auf die schnellen Züge setzt. Angekommen in Tokio nimmt man sich 3 Tage Zeit um die Stadt zu entdecken. Am 4. Tag geht es früh mit dem Shinkansen nach Kyoto, wobei man sich hier für 3 Tage einquartiert. Der erste Tag ab Mittag ist für das „alte Kyoto“ bestimmt, am 2. Tag geht man auf Entdeckung in einen der Aussenbezirke. Am 3.Tag nimmt man sehr früh den Shinkansen nach Hiroshima, besucht Friedenspark und Museum und fährt gleich weiter auf Miyajima. Noch am späten Nachmittag geht es zurück nach Kyoto, und von dort am nächsten Morgen nach Tokio und von dort nach Hause.

2. Möglichkeit für eine Woche Japanrundreise
Ein Vorschlag weniger Zeit auf Achse zu verbrauchen: Ankunft in Tokio und hier das Basislager aufschlagen. Nach 3 Tagen in der Stadt kann man Kultur und Natur in Tagesausflügen erleben, es bieten sich Nikko und Kamakura an, wobei der Ausflug nach Nikko entspannter wird wenn man dort eine Nacht bleibt. Zu guter Letzt verbringt man eine Nacht in der 5-Seen-Region um den Mt. Fuji und begibt sich danach zurück nach Tokio zur Heimreise.

 

Japan Rundreise 1 Woche
Japan Rundreise 1 Woche

Japan Rundreise 2 Wochen

In 2 Wochen kann man dank der hervorragenden Fortbewegungsmittel sehr viel entdecken. Start ist in Tokyo mit einer Aufenthaltsdauer von 4-5 Tagen. Tokyo alleine ist faszinierend und bietet so viel zu sehen für die vollen 4-5 Tage, doch wir empfehlen einen Ausflug entweder nach Nikko oder Kamakura für ein intensives Erlebnis der japanischen Kultur und Geschichte.

Nach Tokio entspannt man etwas und fährt früh morgens ins ländliche Takayama. Dort übernachtet man oder nimmt nachmittags den Zug weiter nach Kyoto. Die „Kulturhauptstadt“ wird Heimat für 4 Tage. Sagenhafte Tempel und Schreine, geheimnisvolle Geishas, eine lebhafte Innenstadt und gemütliche Aussenbezirke möchten erkundet werden! Wer noch mehr sehen möchte macht einen Abstecher in die alte Stadt Nara.

Weiter geht es früh im Shinkansen mit 300 km/h in Richtung Hiroshima. Nachmittags geht es nach Myajima um den floating shrine zu besuchen. Je nach Geschmack kann man die Komplette Reise nach Hiroshima+Myajima als langen Tagesausflug von Kyoto aus unternehmen, oder man übernachtet in Hiroshima oder (vorzugsweise 🙂 ) auf der Insel Myajima.

Letztendlich geht es dann zurück mit dem Shinkansen nach Tokio und von dort zurück nach Hause. Als Zwischenstopp kann man bei etwas übriger Zeit relativ einfach Kobe, Osaka oder Himeji (tolles Schloss, wird restauriert und könnte gerade noch im Baugerüst gekleidet sein…) einbauen.

Japan Rundreise 2 Wochen
Japan Rundreise 2 Wochen

 

3 Wochen Rundreise durch Japan

Wer das Glück hat und 3 Wochen Zeit für eine Japan Rundreise mit bringt kann so richtig viel erleben!
Start ist wie in der 2-Wochen Japanreise Tokyo mit einer Aufenthaltsdauer von 5 Tagen. Während der Zeit empfehlen wir nicht nur die Hauptstadt Japans zu erkunden sonder auch einen Ausflug nach Kamakura und/oder Nikko zu machen um tiefer in die japanische Kultur und Geschichte einzutauchen.

Nach Tokio holt man sich Abwechslung von der großen Stadt und zieht eine Schleife über das ländliche Takayama, was mit seiner schönen Altstadt auch eine Übernachtung wert wäre. Weiter geht es nach Kanazawa an der Westküste mit den schönsten japanischen Gärten die das Land zu bieten hat. Danach geht es weiter nach Kyoto. Die Kulturhauptstadt wird wie oben Basis für 4 Tage. Tempel und Schreine, geheimnisvolle Geishas, eine lebhafte Innenstadt und gemütliche Aussenbezirke möchten erkundet werden! Wer noch mehr sehen möchte macht einen Abstecher in die alte Stadt Nara.

Noch „traditioneller“ wird es, wenn man sich danach in aller früh zum Berg Koya begibt und dort in einem Kloster übernachtet. In der 3. Woche der Japanreise geht es in eine weitere sehenswerte Stadt, Osaka, die ausserdem ein wichtiger Knotenpunkt für die Weiterreise darstellt. Von dort aus geht es früh im Shinkansen mit 300 km/h Richtung Hiroshima um den Friedenspark und das Museum zu besuchen. Nachmittags geht es nach Myajima um den floating shrine zu bewundern und die Nacht auf der Insel in einen der tollen Ryokans bleibt.Auf letzter Strecke fahren wir weiter nach Nagasaki, heute eine lebendige Stadt und lange Zeit Japans einzige Verbindung zur Aussenwelt währen Jahrzehnten an Isolation.

Auf dem Rückweg stoppt man über nacht in Himeji um das Schloss zu bewundern (wenn es nicht gerade restauriert wird), oder hält in eine der Städte wie z.B Kobe um nochmals japanisches Essen zu genießen bevor es über Tokio zurück nach Hause geht. Alternativ spart man sich etwas Zeit mit einem Gabelflug in die Heimat von einem der südlicheren Flughäfen.

Japan Rundreise in 3 Wochen
Japan Rundreise in 3 Wochen

 

Das ist nur der Anfang….

Je nach Vorlieben hat Japan natürlich noch so viel mehr zu bieten. Skifahren? Hokkaido hat mitunter den weltbesten Powder, und es ist nicht mal übermäßig teuer. Baden? Tropisches Okinawa lässt grüßen! Wandern? Hokkaido ist eine der letzten „Wildnisse“ die relativ leicht zu erreichen sind, aber Bärenglocke nicht vergessen! Ausserdem bieten die japanischen Alpen oder die Pilgerpfade auf Shikoku neben vielen anderen Destinationen wirklich lohnenswerte Wanderungen! Abenteuer? Die bekannte „Alpine Route“ mitten durch die japanischen Alpen, die geheimnisvolle Insel Yakushima oder Hokkaido’s Rishiri und Rebun Inseln sind keine Geheimtipps mehr aber Plätze von denen die meisten Menschen noch nie etwas gehört haben und sicher einen Besuch wert. Nach und nach werden wir hier weitere Tipps off-the-beaten-track vorstellen, doch bis dahin bekommt man beste Infos in einen der guten Reiseführer!

 

Ressourcen zur Planung einer individuellen Japan Reise

  • Hotelsuche- am besten so früh wie möglich! Und eine Übernachtung in einem traditionellen Ryokan sollte man sich nicht entgehen lassen. Beste Preise finden Sie mit unserer Hotelsuchmaschine.
  • Hauptstreckennetz der Shinkansen Schnellzüge finden Sie unter „Japan Rail Pass„. Die beste Website um online Zugverbindungen einzusehen ist HyperDia (Englisch).
  • Alles dabei? Gepäcktipps für eine Japanreise gibt’s hier.
  • Flüge: Infos über Flüge und Flughafentransfer in Tokio.
  • Zu guter letzt: Tipps für eine günstige Japan Reise.