Eine deftige Ramen Suppe
Eine deftige Ramen Suppe

Ramen sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen während Ihrer Reise! Ramen ist ein japanisches Nudelsuppen-Gericht auf der Basis von Fleisch- oder manchmal auch Fischbrühe, Hauptbestandteil sind chinesische Weizennudeln. Die Ramen Suppe ist oft mit Miso oder Soja gewürzt, und als „Topping“ gibt es alles Mögliche:

  • Schweinefleisch
  • Norialgen
  • Frühlingszwiebeln
  • Mais
  • Sojasprossen
  • Ei

Ob die Ramen Suppe aus China oder Japan kommt streiten sich die Geister. Da die Herstellung der Ramen Nudeln früher ausschließlich Handarbeit war hat man dann doch schon mal auswärts gegessen als sich die Arbeit selbst zu machen. Mit Instant-Nudeln hat sich das ganze geändert, und von qualitativ hochwertigen bis zu den billigst-produzierten Versionen gibt es Ramen heute in jeder Form.

Die Nudeln werden original aus Wasser, Salz Weizenmehl und einem bestimmten mineralhaltigen Wasser hergestellt. Die Ramen Suppe hingegen wird entweder mit Salz, Sojasauce, Miso (Sojabohnenpaste) oder durch das Kochen von Schweineknochen gewürzt.

 


 

Regionale Ramen Suppe Spezialitäten

Viele Regionen haben ihre eigene Version der Nudelsuppe hervorgebracht. Wenn Sie auf der Reise Gelegenheit haben sollten Sie an verschiedenen Orten japanische Ramen bestellen. Zum Beispiel gibt es nach Tokioart das Gericht eher mit dünnen Nudeln und in Hühnerbrühe, wohingegen es im nördlichen Sapporo die sehr sättigende Variante mit Butter, Mais und Miso zu verspeisen gilt um den harten Winter zu überstehen. Hakata/Fukuoka ist auch besonders bekannt für seine eigene Variation, die in einer eher milchigen Brühe aus gekochten Schweineknochen daher kommt.

 

Ramen-ya in Japan: da gibt’s die besten Nudeln!

Japanische Ramen gibt es in vielen Restaurants- von der Karaoke-Bar bis zum feinen Restaurant. Doch die besten Suppen bekommt man in spezialisierten Restaurants, in denen es, ja, einfach halt nur Ramen gibt. Oft eher an ein Schnellrestaurant erinnernd, mit kleinen Tischen oder einer Esstheke kann man hier oft sein Gericht an einem Automaten ziehen. Kann etwas schwierig werden, da es selten einen Ticketautomaten mit nicht-japanischen Beschriftungen gibt, aber mit freundlicher Hilfe schafft man das schon. Oder einfach auf gut Glück ein Gericht wählen und sich überraschen lassen!